24.05.2024
Der Siegeszug geht weiter, 1. Herren nicht zu stoppen!
Am vergangenen Sonntag, den 12.05., ging es für die 1. Herrenmannschaft zum ersten Auswärtsspiel der Landesliga 2 Saison. Auf der wunderschönen und an die ehemaligen glorreichen Zeiten erinnernde Anlage am Schanzl in Amberg war der Gegner deren 2. Delegation. Bespickt mit Spielern aus der Regionalligamannschaft war klar: das wird tough. Zu allem Überfluss mussten wir sowohl auf unseren Coach Chris verzichten, der in der Nacht mit Fieber absagen musste, als auch auf Moritz, der aktuell Fast-Food-Tasting in den USA macht. Yanni sei Dank, sind wir tatsächlich mit sechs Mann fortgefahren. Die erste Runde begann allerdings direkt phänomenal. Unser Tscheche machte den Anfang. Mit astreiner Vorstellung ging das 2er Einzel mit 3 und 3 an Josef und somit an den TSV. Kluge Spielweise gepaart mit seiner unglaublichen Präzision und Härte waren da wie immer der Schlüssel zum Erfolg. An Position 6 ging es anfangs ebenfalls flott. Lucas Lein, in der Nacht noch auserkoren, wusste seinen Kontrahenten gekonnt auszuspielen und ihm von Anfang an überlegen zu sein. Erst als die Stimmung etwas zu kochen begann, wurde es enger, der Rohrer konnte den Kopf aber aus der Schlinge ziehen und gewann mit 6:1 und 7:6. Und Jonas Schumann an 4 zog nach. Mit nahezu fehlerfreiem Spiel, einer Portion Spielglück und mentaler Stärke brachte er den Amberger zur Weißglut. Nach 2 Stunden war der Spielstand 6:2 und 7:5 und somit 3:0 aus der ersten Einzelrunde für den TSV. Manuel an 5 machte da weiter, wo seine Teamkollegen aufhörten. Nach perfekten 1 ½ Sätzen wurde sein Kontrahent allerdings immer stärker und Manu konnte nicht mehr ganz sein starkes Tennis abrufen, weshalb er leider mit 6:3 1:6 7:10 den Kürzeren ziehen musste. Auch Breno an 3 musste seinem Gegenüber gratulieren. Gegen den tschechischen Tyrpak-Bekannten Filip Smid musste der noch etwas lädierte Petersauracher schnell erkennen, dass hier wenig zu holen ist. 2:6 1:6 der Endstand. Somit Bühne frei fürs Spitzeneinzel von Yanni gegen der Regionalligaspieler Albert Wagner. Die beiden Topspieler begegneten sich von Anfang an auf Augenhöhe in einem Match, bei dem auf hohem Niveau nahezu keine leichten Fehler passierten. Bei hitziger Stimmung und heißen Temperaturen verlor Yanni dann allerdings 4:6 5:7. Somit stand es 3:3 und die taktischen Besprechungen zur Doppelaufstellung wurde sogar um einen Anruf beim kranken Coach erweitert. Ergebnis: 7er Weg und voller Fokus auf zwei Doppel. In unserem Falle bedeutete das: Frauenschläger/Schumann als Teil des Plan im 1er, dort allerdings keine Chance gegen Wagner/Smid. Leuthold/Lein im 2er Doppel spielten teils weltklasse Tennis, vor allem Lucas wie von einem anderen Stern. Logische Schlussfolgerung: 6:1 6:0 Erfolg. Damit lag alles an Tyrpak/Gastner. Im 3er Doppel taten sich die Rohrer lange schwer, Josefs Handgelenk machte Stress und die Zuschauer und Spieler erinnerten an Davis Cup Feeling. Das brachte die beiden aber nicht aus der Fassung und die TSVler holten sich den entscheidenden 5. Punkt mit einem 6:4 6:3 Sieg. Der Jubel danach: rießig. „Wer nicht hüpft der bleibt in Amberg…“. Somit trohnt die Mannschaft von der Tabellenspitze als einziges noch ungeschlagenes Team in der Medenspielgruppe. Weiter geht’s am 09.06. um 10 Uhr in Weißenburg. Wer weiß, wo die Reise hingeht, diese Truppe macht auf jeden Fall Bock auf mehr!
mehr anzeigen
18.05.2024
Erfolgreiches Debüt der Kleinfeldmannschaft
**Erfolgreiches Debüt der U9-Kleinfeldmannschaft beim SC Worzeldorf** Am 17.5. hatte unsere U9-Kleinfeldmannschaft mit Vincent, Luzi, Bruno und Ben ihr erstes Match beim SC Worzeldorf. Nach den spannenden Motorikspielen stand es zunächst 2:4. Doch in den darauffolgenden Einzelspielen kamen die Rohrer stark zurück. Ben konnte sein Spiel souverän mit 4:1 und 4:2 gewinnen, während Luzi leider mit 0:4 und 0:4 verlor. Vincent siegte klar mit 4:0 und 4:0. Bruno spielte ein langes und spannendes Match, das er schließlich mit 5:4 und 5:3 für sich entscheiden konnte. Im ersten Doppel traten Luzi und Bruno gegen die an 1 und 2 gesetzten Worzeldorfer Spieler an und verloren mit 2:4 und 0:4. Gleichzeitig spielten Vincent und Ben gegen die 3 und 4 der Gastgeber und gewannen deutlich mit 4:0 und 4:2. Am Ende siegte Rohr mit einem Endstand von 10:8. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team für diesen tollen Start in die Saison!
mehr anzeigen
13.05.2024
Rohrer Jugendmannschaften mit starkem Saisonstart
In den ersten 2 Wochen der Saison holte die Knaben 2 Mannschaft in der Nordliga 4 bereits 2 Siege ein. Somit steht Rohr zusammen mit Dietenhofen 2 an der Tabellenspitze. Die Bambini Mannschaft konnte in der höchsten Liga in dieser Altersklasse gegen Herzogenaurach dank der Unterstützung unserer Spielgemeinschaftsspieler aus Dietenhofen ein Unentschieden Erreichen. Die Juniorinnen Mannschaft gewann ebenfalls mit Unterstützung aus Dietenhofen das erste Saisonspiel. Lediglich die Junioren Mannschaft, welche ebenfalls in der höchsten Liga antritt, konnte am ersten Spieltag aufgrund verletzungs- und krankheitsbedingt leider nicht punkten.
mehr anzeigen
13.05.2024
Herren 2 startet mit einem Sieg und einer Biederlage in die Saison
Den ersten Spieltag am 05.05.2024 gegen Arberg konnte die Herren 2 Mannschaft mit Achim, Lucas, Benni, Marcus, Julian und Andi mit 6:3 für Rohr entscheiden. Am 2. Spieltag am vergangenen Sonntag lief es leider nicht ganz so gut. Ein 3:3 nach den Einzeln reichte leider nicht ganz um gegen Georgensgmünd zu gewinnen. Eine knappe 4:5 Niederlage war die Folge. In der Tabelle nimmt Rohr somit eine „Lauerposition“ im Mittelfeld ein.
mehr anzeigen
13.05.2024
Herren 30 schlagen 1. FC Nürnberg mit 8:1 – starke Debütanten
  Unsere neuformierte Herren 30 Mannschaft konnte auch ihr zweites Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg deutlich mit 8:1 für sich entscheiden. Besonders die Debütanten konnten überzeugen. In der ersten Runde begannen Sven Ringel auf der 2, Alex Bär auf der 4 und der erste Debütant Kevin Barschdorff auf Position 6. Sven hatte zunächst mit seinem Gegner mehr Probleme als ihm lieb war und fand im ersten Satz nicht zu seinem Spiel. Im zweiten konnte er sich deutlich steigern und die Begegnung im Super-Tie-Break noch für Rohr entscheiden. Alex Bär zeigte nach dem morgendlichen Betonieren auf unserer Kleinfeldplatz-Baustelle eine konzentrierte Leistung und ließ seinem Gegenüber wenig Chance. Keven Barschdorff zeigte bei seinem ersten Punktspieleinsatz überhaupt eine starke Leistung und ließ sich auch von der verspielten Führung im 1. Satz nicht beeindrucken. In einer ausgeglichenen Partie behielt er am Ende in zwei Sätzen die Oberhand. Somit stand es nach der 1. Runde bereits 3:0 für unsere Herren 1. In der zweiten Runde zeigte Flo Bär eine gute Leistung und gewann vor dem Petersauracher Eck deutlich in zwei Sätzen. Sowohl Kevin Nemeth auf Position 3 als auch der frisch gebackene Papa Nico Weeger durften an diesem Spieltag ihren ersten Einsatz für den TSV Rohr feiern. Und beide konnten überzeugen. Während sich seinem Gegenüber knapp im Super-Tie-Break geschlagen geben musste, lieferte Nico ein blitzsaubere Leistung ab und feierte im ersten Match gleich den ersten Sieg seiner noch jungen Tenniskarriere ;-). Auch in allen drei Doppeln behielten unsere Jungs die Oberhand. Im 1er-Doppel zeigten Sven und Kevin ihre Klasse und gewannen souverän in zwei Sätzen, ebenso wie Kevin und Alex in Doppel 3. Im 2er-Doppel kam es zu einem weiteren Debüt. Holger Frauenschläger kam zusammen mit Flo B. zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz beim TSV Rohr. Holger zeigte sich motiviert bis in die Haarspitzen und bot eine starke Leistung. Als Flo B. zum Ende des Matchs die Luft auszugehen schien, war Holger zur Stelle und machte die letzten, aber entscheidenden Punkte, im Alleingang. Dank der starken Debütanten stehen unsere 30er zusammen mit Ansbach an der Tabellenspitze. Den Abend ließen unsere 30er gemütlich bei einem kleinen Feuer, ein paar Seidli und etwas Ramazotti ausklingen. Auch die Kids hatten auf unserer neugestalteten Anlage viel Spaß.
mehr anzeigen
13.05.2024
2. Spieltag der Damen
Am Donnerstag, 09.05.2024 fand das 2 Spiel der Damen zu Hause in Rohr statt. Den Anfang machten Ida, Laura und Steffi, welche alle drei ihre Einzel gewonnen haben. Wobei Laura, welche kurzfristig eingesprungen ist, im 1. Satz die Seite riss und Steffi es sehr spannend machte und im Match Tiebreak nochmal alles gegeben hatte und verdient 13:11 gewonnen hat. Ebenso gewannen Andrea und Angela ihre Einzel, nur leider Maxi musste ihres an die Gegner aus Stein abgeben. Somit stand es nach den Einzeln 5:1 für die Rohrer Damen. Das 2er-Doppel musste leider aus gesundheitlichen Gründen abgegeben werden und so starteten Andrea und Ida im 1er und Angela und Steffi im 3er in die Doppel. Das 1er-Doppel wurde gewonnen, das 3er musste sich leider geschlagen geben. Somit stand es nach dem 2. Spieltag 6:3 für die Rohrer Damen, welche damit den 2. Sieg in der Sommer-Runde eingeholt haben. Weiter geht’s nach der Pfingstpause, am 16.06., gegen Wolkersdorf, die bisher auch zwei Siege auf dem Konto haben.
mehr anzeigen
07.05.2024
Damen holen ersten Sieg
Am Sonntag 05.05. sind die Rohrer Damen wieder mit einer 6er-Mannschaft in die Sommersaison gestartet. Immernoch geschwächt durch Schwangerschaften und gesundheitsbedingte Ausfälle, aber dafür mit neuen, erfahrenen und auch jungen Mädels auf dem Platz. So lautete die Aufstellung am vergangenen Sonntag wie folgt: Andrea Ida Angela Laura Katharina Maxi Gegen die Damen aus Allersberg zeigte unsere Formation gute Leistungen. Andrea, Angela, Laura und Maxi konnten ihre Einzel für sich entscheiden. Ida und Katharina mussten sich leider geschlagen geben. Mit einem 4:2-Vorsprung war der Sieg zum Greifen nah. Knapper als gedacht, aber trotzdem souverän holten dann Andrea/Ida im 1er und Laura/Katharina im 3er-Doppel die Punkte nach Rohr. Angela/Maxi mussten die Punkte den Gegnern überlassen. Mit diesem 6:3-Sieg übernehmen wir vorerst die Tabellenführung in der Nordliga 2. Weiter geht’s bereits am Donnerstag 09.05. auf unserer Anlage in Rohr. Ab 10 Uhr begrüßen wir die Gäste aus Stein und gerne auch den ein oder anderen Zuschauer!
mehr anzeigen
06.05.2024
Neuformierte Herren 30 schlagen Katzwang zum Saisonauftakt mit 6:3!
Unsere mit zahlreichen Neuzugängen und Comebackern neuformierte Herren 30 Mannschaft durfte am 4. Mai die neue Saison zu Hause gegen den ARSV Katzwang eröffnen. Für Rohr liefen neben Flo Bär, Alex Bär, Sven Bigus und Andi Heinrich erstmals die beiden Neuzugänge aus Regelsbach Sven Ringel und Marcus Sieber auf. In der ersten Runde ließen sowohl Capitano Alex als auch Comebacker Andi H, der erstmals seit Corona wieder am Weilerer Berg gesichtet werden konnte, nichts anbrennen und holten die ersten beiden Punkte für Rohr. Sven R. zeigte gegen einen spielstarken Linkshänder eine starke Leistung, konnte sich im Match-Tie-Break aber leider nicht belohnen. In der Runde 2 konnten Marcus Sieber und Sven Bigus die nächsten beiden klare Siege einfahren, so dass es nach der 2-Satz-Niederlage vom Schnupfengeplagten F.Bär 4:2 für uns stand. Die gewählte 7er-Aufstellung brachte den gewünschten Erfolg in den Doppeln. Sowohl Doppel 2 als auch Doppel 3 konnten bei einer knappen Niederlage von Doppel 1 den 6:3 Erfolg sicherstellen. Bei Grill und Bier ließ unsere Mannschaft den Abend gemütlich ausklingen. Bereits am Samstag haben unsere 30er das nächste Heimspiel. Spielbeginn ist bereits um 13 Uhr. Begrüßt werden die 30er vom 1. FC Nürnberg, die derzeit sicherlich erfolgreicher sind, als ihre Fußball-Vereinskameraden ;-).
mehr anzeigen
05.05.2024
Krachender Saisonstart der 1. Herren
Die 1. Herren starten überragend in ihre erste Saison in der Landesliga 2. Mit einem 9:0 gegen die befreundeten Gäste aus Altenberg übernimmt der TSV Rohr nach dem Aufstieg im letztem Jahr nun eine Liga höher direkt wieder die Tabellenführung. Christoph und Josef starteten sehr souverän und mit gewohnter Klasse an den Positionen 2 und 4. Ersterer ließ sich auch durch Platzsturm seines Sohns beim Einspielen nicht aus der Ruhe bringen und gewann vor den Augen seiner Familie glatt gegen Serve-and-Volley-Spezialist Nils. Letzterer zeigte die Power seiner tschechischen Riegel und machte nach morgendlicher Anreise aus Pilsen kurzen Prozess mit Zücki, dem auch seine gewohnt brachialen Vorhände gegen diesen Gegner nichts halfen. Manu tat sich an sechs deutlich schwerer, vergab nach 0:4 Rückstand bei 5:4 gute Chancen auf den Satzgewinn und musste in den Matchtiebreak. Dort verhinderte er die Vollendung der Kallenberg-Taktik (von seinem Gegner über Jahrzehnte perfektionierter Ansatz, den ersten Satz zu gewinnen, zweiten Satz abzuschenken und dann im Matchtiebreak zu gewinnen) und gewann in einem packenden Matchtiebreak mit 14:12. In der Zwischenzeit war Moritz an Position drei schon fast mit seinem Match durch. Mit einer ekligen Mischung aus hohem Topspin und tiefem Slice entnervte er Michi und revanchierte sich für die knappe Niederlage im Winter vor zwei Jahren. Wenig später machte Yanni im Topspiel gegen Stefan vor begeisterten Zuschauern den Mannschaftssieg bereit perfekt. So konnten alle entspannt bei Breno zuschauen, der für seinen Sieg gegen Thomas zum Glück nicht so lange brauchte wie Manu im vorangegangenen Einzel auf Platz drei. Akribische Vorbereitung auf das Doppel So ging es zeitig in die Doppel. Das Wetter zeigte nun leider seine schlechtere Seite und verursachte zwei kürzere Spielunterbrechungen. Bei dauerhaftem Regen (mal stärker, mal schwächer) bissen sich alle Beteiligten tapfer durch und brachten die Spiele reibungslos und ohne Verletzungen auf rutschigem Geläuf über die Bühne. Yanni und Moritz im 1er-, Christoph und Breno im 2-er, sowie Josef und Manu im (wohl besten) 3-er Doppel (der Liga) gewannen in jeweils zwei Sätzen und machten den 9:0-Erfolg perfekt. Neue Schweißbänder für’s Doppel – brutaler Look Mit gewohnt hilfsbereiter Unterstützung der Familie Gastner wurde der Spieltag bei gemeinsamem Grillen abgerundet. Konkrete Fusionsentscheidungen der Freunde aus Rohr und Altenberg zur nächsten Saison wurden zwar noch nicht getroffen, der TSV Rohr hat seine Verhandlungsposition für die nächsten Wochen und Monaten mit diesem klaren Sieg jedoch entscheidend gestärkt! Damit grüßen die Rohrer Herren nach dem ersten Spieltag in der Landesliga 2 von der Tabellenspitze. Diese soll am nächsten Sonntag auswärts in Amberg gegen starke Gegner verteidigt werden.
mehr anzeigen
01.05.2024
Landesliga Debut für unsere Herren 1 am Sonntag 5.5. ab 10 Uhr
An diesem Sonntag (5. Mai) empfangen unsere Herren 1 nach dem Meistertitel im Vorjahr zu Hause aum Weilerer Berg 16 die guten bekannten aus Altenberg. Unsere Herren freuen sich, wenn sie tatkräftig von Rohrer Fans unterstützt werden. Die Spiele beginnen um 10 Uhr. Auf geht’s vorbeikommen und anfeuern!  Hochklassige  Matches  sind  garantiert.
mehr anzeigen
01.05.2024
Gelungener Saisonauftakt
Am Sonntag, den 28. April eröffneten wir offiziell die Sommersaison. Bei bestem Wetter genossen wir neben dem Wetter das Gefühl endlich wieder auf Sand spielen zu dürfen…  
mehr anzeigen
01.05.2024
Herren 30 Frühschoppen am Tag der Arbeit
Unsere neuformierte H30 veranstaltete am Tag der ein kleines Doppelturnier mit „Weißwoschd-Frühschoppen“. 16 Spieler aus Rohr, Regelsbach und Petersaurach kämpften bei herlichem Tenniswetter um die Punkte und ließen es sich bei dem ein oder anderen Hopfenkaltgetränke gut gehen. Die Formkurve unserer 30er zeigt steil nach oben, so dass sich  unsere H30 am Samstag beim Saisonauftakt gegen den ARSV Katzwang hoffentlich von ihrer besten Seite zeigen werden. Zuschauer sind ab 14 Uhr am Weilerer Berg gern gesehen und herzlich willkommen!
mehr anzeigen
01.05.2024
Comeback der Forderungs-Pyramide – Neue Club-Rangliste ab 12. Mai
Ab 12. Mai kommt es bei uns zum Comeback der Club-Rangliste nach dem Tannenbaumprinzip. Langjährige Spieler kennen noch die Forderungsspiele, mit denen lange vor LK-Zeiten die Mannschaftsaufstellungen herausgespielt wurden. Wir führen dieses Jahr zunächst im Herren / Herren30 / Herren 55 Bereich eine Club-Rangliste ein und würden uns sehr freuen viele Teilnehmer dabei zu haben. Das Prinzip ist wie früher.  Fordere deine Mitspieler heraus und erobere die Spitze der Rangliste im Verein. Melde dich einmalig an und genieße den Wettbewerb, der Fairplay und sportlichen Ehrgeiz fördert. Das Beste daran ist, dass so auf mannschaftsübergreifende Partien, zusammenkommen, die sonst vielleicht nie die Gelegenheit hätten, miteinander zu spielen. Es weckt automatisch neuen Ehrgeiz und fördert die Gemeinschaft im Verein. Sei dabei und sieh, wie sich deine Platzierung im Verein im Laufe der Zeit entwickelt! Abgewickelt wird die Club-Rangliste über unsere App. Melde Dich darüber ganz einfach ein, wenn Du dabei sein willst. Dort sind auch die Details nochmals erläutert.
mehr anzeigen
28.04.2024
Vorschulkinder erleben Tennisabenteuer beim TSV Rohr
Am Donnerstag dem 25. April öffnete der TSV Rohr seine Türen für die Schlaufüchse, die Vorschulkinder des örtlichen Kindergartens. Wegen des kühlen Wetters wurden die 40 Kinder und ihre Betreuer herzlich in der Tennishalle anstatt auf der Freiplatzanlage begrüßt, wo ein vielseitiges Programm auf sie wartete. Unter der Anleitung von vier engagierten Trainern tauchten die Kinder in die Welt des Tennissports ein. Neben Tennis standen auch Beweglichkeitstraining, Ballgewöhnung und sogar eine spaßige Runde „Mäuse fangen“ auf dem Programm. Die Halle erfüllte sich schnell mit strahlenden Gesichtern und fröhlichem Gelächter, während die kleinen Teilnehmer mit Begeisterung verschiedene Aktivitäten ausprobierten. Der TSV Rohr freut sich, den Kindern die Welt des Tennis näherzubringen und lädt sie herzlich ein, jeden Donnerstag um 15 Uhr am Kindergarten-Tennis teilzunehmen oder einfach mal reinzuschnuppern. Für weitere Informationen und Anmeldungen stehen die Verantwortlichen gerne zur Verfügung.
mehr anzeigen
24.04.2024
Eröffnungs- Schleifchenturnier am 28.4
Nachdem das einige Wetter zum Wochenende besser werden soll, werden wir am Sonntag, den 28. April die Freiplatzsaison im Rahmen eines Schleifchenturniers für alle Mitglieder offiziell eröffnen. Beginn ist um 10 Uhr. Auch unsere Kinder und Jugend ist herzlich eingeladen mitzuspielen. Es wäre schön, wenn jeder Teilnehmer eine Kleinigkeit zum Buffet beisteuern würde, so dass auch für Verpflegung gesorgt ist. Wer mitspielen will, einfach um kurz vor 10 da sein! default
mehr anzeigen
22.04.2024
Freiplätze geöffnet

Die Freiplätze unserer Tennisanlage sind ab heute zum Spielbetrieb freigegeben! Wer bei den eisigen Temperaturen schon loslegen will ist dazu also herzlich eingeladen.

Wir bitten alle Mitglieder auf ordentliche Platzpflege zu achten. Die Plätze sind zu Saisonbeginn traditionell recht weich und bei diesem Wetter ganz besonders. Bitte also noch vorsichtig mit dem Geläuf umgehen und nach dem Spielen 5-10 Minuten für die Platzpflege einplanen. Danke!

mehr anzeigen
21.04.2024
Neues „After Work“ Spielformat des BTV – Meldeschluss 5. Mai
Der BTV hat zu dieser Sommersaison ein neues Spielformat namens „After Work“ ins Leben gerufen. Meldeschluss für alle Interessierten ist der 5. Mai. Bei Interesse bitte an die Sportwarte wenden! Mit dem neuen Format werden Mannschaftswettkämpfe unter der Woche ermöglicht. In 2er-Mannschaften wird zwischen Montag und Donnerstag ab 18:30 Uhr gespielt, in Abstimmung mit den Gegnern sind aber auch andere Tage und Uhrzeiten möglich. Insgesamt sind vier Einzel- und Doppelmatches zwischen Juni und September vorgesehen. Gespielt werden Kurzsätze bis vier, dritter Satz Matchtiebreak. Die Matches gehen in die LK-Wertung ein. Auf regionale Nähe und ähnliche Spielstärke wird bei der Einteilung geachtet. Weitere Details sind der Website des BTV zu entnehmen. Das Format kann interessant sein für Spielerinnen und Spieler… die zusätzlich zu der gewohnten Medenrunde noch weitere Mannschaftswettkämpfe bestreiten möchten, die sich nach getaner Arbeit abends unter der Woche noch am Tennisplatz austoben möchten, oder die zum Einstieg erste Wettkampfluft schnuppern möchten, ohne direkt in eine volle Mannschaft einzusteigen. Der TSV Rohr freut sich, wenn einige Mitglieder sich an diesem Format beteiligen möchten!
mehr anzeigen
21.04.2024
Trainingslager Hattrick
Enter, 1, Leerzeichen, Shift: Anschnallen, hier kommt der Bericht auf den die Mitglieder des TSV Rohr jedes Jahr sehnlichst warten. Wie in den letzten Jahren auch: Wem die Insiderwitze zu wild werden wendet sich mit Beschwerden bitte an Abteilungsleiter Florian Bär. Am 14. April 2024 begaben sich acht Tennisgranaten aus Mittelfranken wieder für fünf Tage zur Saisonvorbereitung in das entfernte Tennisparadies Mori. Schon bei Ankunft im hochsommerlichen Kärnten war klar: wo gehobelt wird, wird auch genagelt! Obligatorisches Gruppenbild Nach nächtlicher Anreise mit Transportunternehmen Rossi und Stumpes Mannschaftsbus mit tetrisartiger Kofferraum Beladung, ging es am ersten Tag direkt für 4 Stunden auf die rote Asche. Mit Frit(t)at(t)ensuppe im Bauch präsentierte sich der mit lediglich zwei Schlägern und vier Patagonia-Shirts angereiste Fake-Veganer Philipp Wiedemann direkt in Hochform – auch die restlichen sieben zeigten bereits ansprechende Leistungen. Bei der ersten abendlichen Nachbesprechung wurden direkt drei Leitfragen für das bevorstehende Trainingslager festgelegt: Was wollen wir? Wie kann Edin Terzic uns dabei helfen? Was kann er von uns erwarten? Zumindest zur ersten Frage fanden wir direkt die passende Antwort: normale Kartoffeln! Wobei, Süßkartoffelpommes sind auch ganz gut. Gnocchi auf die 10! Futtertrog Pommes mit Rossi Spezialketchup – auf die 1! Für Frage zwei mussten wir auf einen alternativen Coach zurückgreifen. Nach reiflicher Überlegung war klar, dass Lucky Reischer dem Seedoktor in Sachen Tennisexpertise vorzuziehen ist. Vor allem die verkopften Vorhandspezialisten Moritz Stumpe (wahlweise in ATL- oder Erima-Shirt) und Jonas Schumann konnten die Tipps zu Ohrengriff und Mausefalle in der Folge in Perfektion umsetzen. Schumann zeigte sich besonders im Herren 55 Bayernliga Doppel mit Tübinger Kanther-Ersatz Oliver höchstmotiviert. Zu erwarten (Frage 3) waren an allen Tagen herausragende Trainingsleistungen – angetrieben von der enormen Energie und Aggressivität des Mannes mit der hohen Stirn (Code Violation, Warning, Mr. Rossi) und der Motivationsmusik von DJ Yanni. Sowohl unsere Neulinge Michael Dinkel und Nils Hauken, die beide alles gaben um auch dieses Jahr nicht dabei sein zu müssen, deren eigenes Immunsystem sie am Ende aber doch an der Nichtteilnahme hinderte, als auch die bewährten sechs, zwirbelten ihren (Himmel) Ar*** (Zwirn) an den ersten beiden Tagen bei herrlichstem Wetter für jeweils zwei Einheiten pro Tag über die Anlage. Manche so elegant wie Jonas Schumann, andere noch schlimmer wie… Wiedemann. Letztgenannter spielte selbstverständlich auch beim alljährlichen Highlight, dem Champini Masters, die Hauptrolle. Nach fraglichem Footfault-Call eines übereifrigen Zuschauers kochten bei 9:9 im entscheidenden Gruppenspiel um den zweiten Halbfinalplatz der Hauptrundengruppe A die Gemüter über. Wiedemann berief sich auf Stuhlschiedsrichterlegende Mohamed Lahyani, musste aber feststellen, dass man nur Moritz Stumpe bekommt, wenn man das bei Wish bestellt. Von der fehlenden Entscheidungsfreudigkeit des C-Stuhlschiedsrichters enttäuscht, pochte Wiedemann auf seine Entscheidung und mogelte sich in drei dramatischen Sätzen ins Halbfinale. Dort war jedoch wie auch in den letzten Jahren gegen die Übermacht des TSV Rohr nichts auszusetzen. So kam es zur Wiederholung des Vorjahresfinales zwischen den (ehemaligen) Schützlingen von Coach Puhl: Dieses Mal bezwang Moritz Stumpe seine Nemesis Yanni Leuthold nach abgewehrten Matchbällen denkbar knapp und holte sich die alleinige Führung in der Siegerliste des Champini Masters presented by Tennishotel Mori zurück. All I do is win, win, win… Auslosung und Regelwerk des Champini Masters Der Turniersieger gönnte sich nach getaner Arbeit direkt einen halben Tag zur persönlichen Regeneration im verschneiten Klagenfurt. Zuvor stand jedoch noch eine frühmorgendliche Trainingseinheit an, bei der sich zeigte: Der Vogel singt zwar nachts, aber fängt morgens keinen Wurm. Auch tagsüber stellte Stefan Vogelsang die Belastungssteuerung an erste Stelle. Andere wählten außerhalb des Tennisplatzes aktivere Optionen wie das altbewährte Aquajogging, Yoga mit Mady, Sauna ohne Hitze, Eisbäder im See oder Fitnesseinheiten à la Detlef D Soost. Klopeiner See bei herrlichem Wetter am Montag Neben diesem professionellen Trainingsprogramm durften natürlich auch andere Späße nicht zu kurz kommen. Ob Codenames auf Höchstniveau (kein Gedanken hinter diesen Augen), Champions League Abende samt verstörender Kommentare anderer Hotelgäste, verschiedene Skala-Kategorien und Hot Takes (Sushi ist der Koriander der Gerichte), oder wilde Redewendungen: jeder kam auf seine Kosten. Selbst der in sich ruhende Michi Dinkel taute am Schluss auf und verteilte rechts und links Spitzen. Und dank des Lufthansa-Express-Busses ergab sich sogar noch der Beginn einer unerwarteten Männerfreundschaft. Damit ist der Trainingslager-Hattrick komplett. Der Spaß soll auch im nächsten Jahr wiederholt werden. Zuvor kommt es jedoch am 5. Mai zum heiß ersehnten Duell zwischen den Mori-Erzrivalen Rohr und Altenberg. Der TSV Rohr will hier wie im Champini Masters auch wieder seine Vormachtstellung unter Beweis stellen. Aber: Wer die Lippen spitzt muss auch Pfeifen!
mehr anzeigen
17.04.2024
Verlängerung Hallensaison
Aufgrund des schlechten Wetters und der gruseligen Wettervorhersge bleibt unsere Halle bis Sonntag 28. April für den Spielbetrieb geöffnet! Buchungen aus. Wie gewohnt über unser  Buchungssystem möglich.
mehr anzeigen
03.04.2024
Frühjahrinstandsetzung Freiplätze abgeschlossen
Unsere Freiplätze wurden durch die Firma Schönfelder für die neue Saison instand gesetzt. Dazu wurde der alte lose Sand abgetragen und ca. 11,5 Tonnen neues Ziegelmehr aufgebracht und eingeschwemmt. Wir müssen die Plätze nach ein paar Tagen Ruhepause noch einige Male walzen und können uns auf bestens präparierte Freiplätze freuen. Die noch offenen Arbeiten auf unserer Anlage sollen am Arbeitseinsatz am Samstag, 6. April ab 13 Uhr durchgeführt werden. Die Abteilungsleitung bittet um zahlreiche Unterstützung!
mehr anzeigen
03.04.2024
Bau Kleinfeldplatz hat begonnen
Ende März hat unser Tiefbauer mit den Erdarbeiten für unseren Kleinfeldplatz mit integrierter Ballwand begonnen. Als nächstes werden die Fundamente betoniert und die Rabatten gesetzt, so dass die Firma Polytan Ende April die Elastikschicht und den Kunstrasen installieren kann. Die Baumaßnahme soll zügig durchgeführt und bis Saisonbeginn weitestgehend abgeschlossen sein. Wir freuen uns auf die sportliche Bereicherung unserer Anlage.
mehr anzeigen
27.03.2024
Arbeitseinsatz zum Saisonstart am Samstag, den 6.4 13 Uhr
Wir treffen uns am Samstag, den 6. April um 13 Uhr zu einem Arbeitseinsatz auf den Freiplätzen, um unsere Plätze zeitnah für den Spielbetrieb freigeben zu können. Neben dem Aufhängen der Tennisblenden wird im Außenbereich noch Rindenmulch im Bereich der Neuanpflanzung verteilt. Wir bitten um zahlreiche Teilnahme. Viele Hände = Schnelles Ende.
mehr anzeigen
27.03.2024
Herren 30 chancenlos gegen Vfl Nürnberg
Nach der 1:8 Niederlage im Sommer gegen den Vfl Nürnberg blieben unsere H30 auch im Winter beim 1:5 gegen den Vfl Nürnberg chancenlos. Andi, Achim, Flo und Alex gaben ihr Bestes. Dies war jedoch gegen die starken Nürnberg nicht gut genug, so dass es nach vier klaren Einzelsiegen bereits 4:0 für den Vfl stand. Achim und Flo mussten auch ihr Doppel in 2 Sätzen abgeben. Für eine Überraschung und den Ehrenpunkt sorgen Alex und Andi nach mit 0:6 verlorenem ersten Satz im Doppel 2, nachdem sie sowohl den 2. Satz als auch den Super-Tie-Break für Rohr entscheiden konnten. Unsere Herren beenden die Winterrunde in der Landesliga 2 somit auf dem vorletzten Tabellenplatz und werden ihrem Ruf als Fahrstuhlmannschaft mal wieder gerecht ;-). Im Sommer darf unsere dann neu formierte Mannschaft am 4. Mai zu Hause ihren Saisonauftakt feiern.
mehr anzeigen
27.03.2024
Erfolgreiche Pfanzaktion
Vom 21. – 23. März konnten wie geplant die über 800 Büsche und über 900 Stauden bei unseren Freiplätzen eingepflanzt und der Rindenmulch teilweise veteilt werden. Unter Leitung von Stefan und Mareen halfen zahlreiche Mitglieder mit die Vorgaben des Landratsamtes zu erfüllen und beteiligten sich an der Pflanzaktion. Dafür ein großes Dankeschön! Dank der neuen Bepflanzung wird unsere Anlage pünklich zur neuen Freiplatzsaison in neume Glanz erstrahlen!
mehr anzeigen
25.03.2024
Knaben I nahmen die Tabellenspitze ins Visier
                        Nach Siegen über den Stadtpark Schwabach, STC RW Ingolstadt, DC Ingolstadt sowie einem Unentschieden gegen die SV Laufamholz konnten sich Paul, Joschi, Ben E., Noah, Jason, Luca und Felix am vorletzten Spieltag die Tabellenspitze sichern. Einzig am letzten Spieltag mussten sie sich dem TC RW Eichstätt geschlagen gegeben und die Mannschaft vom Stadtpark Schwabach zog in der Tabelle knapp vorbei. Die Knaben 1 können auf eine tolle Hallensaison zurückblicken und sich über ihren 2. Platz in der Nordliga 2 freuen. Das habt ihr super gemacht. Weiter so:-)  
mehr anzeigen
24.03.2024
Eine erfolgreiche Winterrunde der Knaben II geht zu Ende!
In dieser Winterrunde schafften es unsere Knaben II sich auf dem 2. Platz hinter dem ESV Flügelrad niederzulassen. Am 1. Spieltag ging es mit voller Freude in die Wintersaison 23/24. Dort konnte man den ersten Erfolg gegen den TSV Maccabi Nürnberg mit einem 4:2 feiern. Nach einer knappen 4:2 Niederlage gegen den letztendlich Tabellenersten (ESV Flügelrad) konnten die Knaben zwei souveräne 6:0 Siege feiern. Am letzten Spieltag ging es dann darum, den 2. Platz zu verteidigen. Die Mannschaft die das verhindern wollte, hieß SC Worzeldorf II. Dies blieb leider ohne Erfolg, denn die Rohrer Jungs und Mädels gewannen mit 4:2. Diesen Erfolg verdanken wir Ben Gangarz, Ben Eberhardt, Noah Kanzler, Paul Lieb, Alexander Merz, Hanna Böhm und Joschi Bauer. Ihr habt wirklich tolle Spiele abgeliefert und euch gegenseitig prima unterstützt. So kanns in die Sommerrunde gehen.
mehr anzeigen
24.03.2024
1. Herren sichert Klassenerhalt am letzten Spieltag
Mit einem 3:3 Unentschieden beim TC Neunkirchen am Brand hat die 1. Herrenmannschaft am Samstag den 23. März aller Voraussicht nach den Klassenerhalt besiegelt. Damit steht zum Ende der Saison zwar der vorletzte Platz zu Buche, es steigt jedoch wohl nur die letzte Mannschaft ab. So gab es zum Abschluss dieser ersten Saison in Bayerns höchster Winterspielklasse einiges zu feiern! Bereits vor dem Spieltag war klar, dass zwei gewonnene Matches im letzten Spiel zum vorletzten und damit rettenden Platz reichen würden. Entsprechend taktisch klug wurde aufgestellt, um sicherzustellen dass unsere tschechische Granate Josef an Position 4 auflaufen konnte. Und dieser Schachzug zahlte sich aus. Drei Schmerztabletten gegen das quälende Handgelenk (wer sich fragt wie sich das anfühlt – angeblich wie Vodka Bull) halfen Josef einen souveränen 2-Satz-Sieg einzufahren. Parallel konnte Peter nach direkter Anreise aus dem Urlaub und fehlender Spielpraxis seinem Gegner leider wenig entgegensetzen. Nach der 1. Runde fehlte damit trotzdem nur noch ein Matcherfolg zum Klassenerhalt. Und diesen besiegelte sensationell der zweite hochpreisig eingekaufte Legionär: unser Italiener der Herzen, Marco Rossi. Mit gewohntem Rafa-Outfit und brutalem Slice entnervte er seinen Gegner von Beginn an und zog schnell mit Break davon. Der Gegner erholte sich nie mehr wirklich. Marco verließ sich nach gewonnenem 1. Satz nicht auf seine Stärke im Matchtiebreak und holte einen für ihn untypisch schnellen und wenig spannenden 2-Satz-Sieg. Das Ziel war damit bereits nach den Einzeln erreicht! Der Jubel musste jedoch leider noch verhalten ausfallen, da Yanni auf Platz 1 noch mit seinem Gegner rang. Aufgrund der Ereignisse auf Platz 2 fiel es ihm schwer sich auf sein eigenes Spiel zu konzentrieren und er war wie zumeist nicht zufrieden mit seiner Performance. Die Mitspieler auf der Bank staunten allerdings immer wieder über das gebotene Tennis auf Höchstgeschwindigkeit. Da sein starker Gegner aber pro Satz ein entscheidendes Break auf seiner Seite verbuchen konnte musste Yanni sich leider geschlagen geben. Mit dem bereits gesicherten Klassenerhalt ging es fröhlich und entspannt in die Doppel. Josef durfte pausieren, um das lädierte Handgelenk zu schonen. Er wurde durch einen anderen Halbinvaliden ersetzt: Moritz meldete sich aus dem Lazarett zumindest für ein Doppel einsatzfähig. Die fehlende Spielpraxis war ihm nicht anzumerken, als er die Gegner mit gewohnter Baseball-Rückhand zur Verzweiflung brachte. Marco zeigte an seiner Seite mal wieder, dass er eben doch auch recht ansehnlich Doppel spielen kann. So holten die beiden einen glatten 2-Satz-Erfolg. Ebenso glatt musste sich leider das 1er Doppel Yanni/Peter geschlagen geben. Warum dem so war ist dem Berichtschreiber nicht bekannt, weil er leider selbst auf dem Platz stand. Vermutlich wird es an der Beleuchtung oder den Bällen gelegen haben, aber die Gegner haben die Kugel wohl auch nicht ganz schlecht getroffen. Der Klassenerhalt soll gemeinsam mit dem Aufstieg der 2. Herren in den nächsten Wochen noch gebührend gefeiert werden. Zu Ende geht eine aufregende Saison in der die Rohrer Herren gezeigt haben, dass sie sich selbst vor den ganz großen Namen im bayrischen Tennis nicht verstecken müssen. Der Dorfverein freut sich darauf den namhaften Gegnern auch im nächsten Jahr wieder das ein oder andere Bein stellen zu dürfen! Tschechische Faust zum krönenden Abschluss
mehr anzeigen
3 Bilder
17.03.2024
Manfred Bär führt durch letzte Jahreshauptversammlung als Abteilungsleiter

Nach 39 Jahren in der Führung der Tennisabteilung des TSV Rohr legt Manfred Bär unter Standing Ovations das Zepter nieder. Am Freitag den 15. März 2024 führte er die Tennisabteilung des TSV Rohr ein letztes Mal durch die alljährliche Jahreshauptversammlung. Von nun an übernimmt sein Sohn Florian gemeinsam mit einigen alten und neuen Gesichtern in der Abteilungsleitung.

Die Jahreshauptversammlung in der Tennishalle folgte zunächst gewohnten Mustern. Die Abteilungsleitung gab den anwesenden Mitgliedern eine Übersicht über die vergangenen Monate und die Pläne für die Zukunft. Die präsentierten Informationen konnten sich durchaus sehen lassen, denn sowohl in finanzieller als auch sportlicher Sicht steht der TSV Rohr sehr gut da. Der Um- und Ausbau der Freianlage nähert sich seinem Abschluss und wird der über die letzten Jahre relativ stabilen Mitgliederzahl noch viel Freude bereiten. Und auch wenn dieses Projekt großen Aufwand benötigte und weiterhin benötigt, steht der Verein vor allem dank der eigenen Tennishalle und dem vorausschauenden Wirtschaften der Abteilungsleitung (Nutzung diverser Zuschüsse, eigene PV Anlage, etc.) auf finanziell sehr soliden Beinen. Sportlich spielen die Mannschaften sowohl im Jugend- als auch Seniorenbereich weiterhin in den höchsten Ligen Nordbayerns mit. Immer wieder wurde betont was für eine herausragend Leistung das für einen „Dorfverein“ wie Rohr doch sei.Diese Leistung ist zu einem großen Teil Manfred Bär zu verdanken, der mit der Versammlung am Freitag nach 39 Jahren sein Ehrenamt beim TSV Rohr nun niedergelegt hat. Über die Jahrzehnte setzte er sich wiederholt gegen Widerstand und Widrigkeiten durch und zeigte unermüdlichen Einsatz beim Aufbau „seiner“ Tennisabteilung. Der Bau der Tennishalle sticht hier als die wohl größte Errungenschaft seiner langen Amtszeit heraus. Manfreds Weg wurde in einer Dankesrede nachgezeichnet und von der ganzen Versammlung mit Applaus und stehenden Ovationen gewürdigt. Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Manfred!

Die anschließend neu gewählte Abteilungsleitung wird ihr Bestes tun um diesen erfolgreichen Weg weiterzuführen. Mit Manfreds Sohn Florian und seinem Stellvertreter Florian Leuthold übernehmen zwei erfahrene Leute, die schon in den vergangenen Jahren viel für den Verein getan haben. Die restliche Abteilungsleitung bildet ein Mix aus altbewährten Verantwortlichen und neuen Gesichtern.Auf ein weiteres erfolgreiches Jahr und eine tolle Sommersaison!

Manfred Bär und die neue Absteilungsleitung

mehr anzeigen
10.03.2024
2. Talentino Kleinfeld Cup
Am 09.03.24 fand unser 2. Talentino Kleinfeld Cup statt. Insgesamt nahmen 26 Kinder teil, um erste Turniererfahrungen zu sammeln. Für den TSV Rohr gingen Luzi, Ben, Bruno, Louan, Max und Vincent an den Start. Gespielt wurde auf sechs Kleinfeldplätzen, jeweils ein Satz bis 4, in den Konkurrenzen U7, U8 und U9. Manuela Bluhm vom BTV als Turnierleitung organisierte hervorragend die Einteilung und den Ablauf des Turniers. Ziel unseres Organisationsteams war, den Spielspaß und Fairplay in den Vordergrund zu stellen. Alle Kinder wurden dabei durch unsere Rohrer Tennisjugend, namentlich Andrea, Breno, Julian, Hanna, Isabell, Katharina, Laura, Jakob M., Paul und Ben G., die an jedem Platz als Schiedsrichter Hilfe beim Zählen oder sonstigen Unklarheiten boten, unterstützt. Alle Eltern konnten den Spielverlauf entspannt aus dem Bistro bei Kaffee, Kuchen und weiteren Leckereien verfolgen. Kinder, die eine Spielpause hatten, spielten entweder bei sonnigem Wetter außen Kleinfeldfußball oder trafen sich im Keller an der Mal- und Bastelstation. Für Begeisterung sorgte auch wieder das Talentino-Maskottchen, was bei den Kindern bereits bei der Begrüßung aber auch zwischendurch ein Strahlen auf das Gesicht zauberte. Danke Luca, dass du diese schweißtreibende Aufgabe übernommen hast. Zur Freude aller bekam bei der Siegerehrung als Zeichen der Motivation und Belohnung jedes Einzelne Kind von Florian Bär und unserem Talentino-Maskottchen einen Pokal sowie eine Urkunde überreicht. Uns freut es Besonders, dass unsere Rohrer Kinder einen schönen Tennistag hatten und zudem bei dem Turnier großartige Platzierungen erreichen und Vincent sich den Gesamtsieg U9 holen konnte. Herzlichen Glückwunsch an euch alle. Ein herzliches Dankeschön geht auch an alle Helfer, die uns rund um das Turnier unterstützt haben. Ohne euch wäre so ein erfolgreiches Turnier nicht möglich.
mehr anzeigen
06.03.2024
Große Pfanzaktion, die Zweite
Nachdem das Einpflanzen unserer Büsche und Sträucher Ende vergangnene Jahres als Abschluss unserer Baumaßnahmen wegen des Wintereinbruchs nicht mehr stattfinden konnte, ist geplant diese Maßnahme am Donnerstag, den 21. März, Freitag, 22. März und Samstag, 23. März nachzuholen. In Summe müssen knapp 800 Büsche und Sträucher entsprechend den Vorgaben des Landratsamts gepflantzt werden. Geleitet wird die Pflanzaktion von unseren beiden Landschaftsgärtnern Stefan und Gero, die jedoch auf zahlreiche Unterstützung angewiesen sind. Wir bitten deshalb um Eure Mithilfe, damit unsere Anlage pünktlich zu Saisonbeginn in neuem Glanz erstrahlen kann. Zur besseren Planung bitten wir Euch bei Flo L. oder Flo B. anzumelden. Die Arbeitseinsätze beginnen an allen drei Tagen um 8 Uhr. Da es sich um keine körperlich allzu anstrengenden Tätigkeiten handelt, würden wir uns über Unterstützung auch unser Damen, Damen 50 und Jugendmannschaft sehr freuen! Bitte Spaten bzw. Schaufeln mitbringen! Danke  
mehr anzeigen
© 2024 TSV Rohr